Arbeit - Schüssel der sozialen Gerechtigkeit. Wirtschaftsethik aus der Tradition der kirchlichen Sozialverkündigung

Bernhard Emunds

Montags,   14h30 - 15h15
Mittwochs, 10h35 - 11h20

Die Vorlesung führt in die Grundlagen und Methoden der Christlichen Gesellschaftsethik ein. Mit Blick auf einige aktuelle wirtschafts-undsozialpolitische Herausforderungen werden wirtschaftsethische Reflexionen aus den Texten der Sozialverkündigung und aus der katholisch-sozialethischen Tradition vorgestellt und weiterentwickelt.

Leistungsnachweis:

Magisterstudium: M13 (Ethik gesellschaftlicher Institutionen), Leistungsnachweis durch mündliche Prüfung zusammen mit Pastoraltheologie und Liturgie.

Bachelorstudium: P10 (ggf. auch P9) (Ethik gesellschaftlicher
Institutionen/ Wirtschaftsethik), Leistungsnachweis durch mündliche Prüfung mit einer Debatte zu einem Fallbeispiel.

 

 

Lektürekurs/Übung: Einführung in ökonomische Denkstile

Bernhard Emunds

ÄNDERUNG DER ZEITEN!!!! 
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl findet der Lektürekurs "Einführung in ökonomische Denkstile" nun als Blockveranstaltung statt:

Freitag,      14. Juni 2013, 10h35 - 17h00

Dienstag,     2. Juli 2013,  13h30 - 17h00

Freitag,        5. Juli 2013,  10h35 - 12h05

Die Veranstaltung ist als Lektürekurs zu verschiedenen Paradigmen des ökonomischen Denkens konzipiert. Gemeinsam wird ein Verständnis der vorgestellten Positionen, ihrer expliziten und impliziten Voraussetzungen (Menschenbild, Gesellschaftsbild) und der sich aus ihnen ergebenden politischen bzw. betriebswirtschaftlichen Konsequenzen erarbeitet.

Der Lektürekurs wird ergänzt durch eine Exkursion.

Leistungsnachweis:

Bachelorstudium: P11 (Ökonomie): Durch Ausarbeiten einer Präsentation kann ein Nachweis über erfolgreiche Teinahme erworben werden.

 

 

Einführung in die Christliche Gesellschaftsethik

Wolf-Gero Reichert/Gregor Buß

Dienstags, 15h15 - 16h00

Das Proseminar führt in die Perspektive sowie in grundlegende Begriffe und Methoden der Christlichen Gesellschaftsethik ein. Das soll anhand der aktuellen Nahrungsmittelkrise und der politisch-ethischen Debatten über ein Recht auf Nahrung geschehen. Anhand dieses Beispiels erarbeiten sich die Seminarteilnehmer/-innen und die Lehrenden gemeinsam ein Verständnis des Zusammenhangs von Glauben und politischem Engagement und des Verhältnisses von säkularer und theologischer Ethik.

Leistungsnachweis:

Magisterstudium: M3 (Einführung in die Christliche Gesellschaftsethik), Leistungsnachweis durch aktive Teilnahme, Präsentation und Ausarbeitung eines Seminarthemas.


Neuere Arbeiten zur Christlichen Gesellschaftsethik

persönliche Anmeldung erforderlich unter nbi@sanktgeorgen.de

Bernhard Emunds/Matthias Möhring-Hesse

Montag,       16. September 2013
Dienstag,     17. September 2013

In dem Oberseminar, das gemeinsam mit Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen durchgeführt wird, stellen Studierende ihre Qualifikationsarbeiten (Diplom, Lizentiat, Promotion) zur Diskussion.
Das Oberseminar findet am 16./17. September 2013 in Sankt Georgen statt.

Leistungsnachweis:

Aufbaustudenten/-innen können einen SbL erwerben, wenn Sie zugleich das finanzethische Kolloquium besuchen

Besonderer Hinweis:

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Lehrstuhl für Theologische Ethik/Sozialethik der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Tübingen