Rezension zum Buch „Das Versprechen des Geldes“

Verffentlicht am 08.08.17 um 09:11 Uhr

Bernhard Emunds hat die neue geldsoziologische Studie „Das Versprechen des Geldes. Eine Praxistheorie des Kredits“ (Hamburger Edition 2017) rezensiert. Sie finden die Besprechung in der FAZ vom Freitag, dem 4. August 2017, auf Seite 10 unter dem Titel „Wer Schulden hat, hat auch Beziehungen. Ein Guthaben verpflichtet. Aaron Sahr verknüpft seine Kritik der Finanzwirtschaft mit Vorschlägen für eine neue Geldsoziologie“.

Einen Auszug aus der Rezension finden Sie auf Bücher.de.