Nr.17 - "Große Botschaften gibt es bei uns nicht"

Eine Zeitdiagnost des Phänomens "Techno" aus kirchlicher Sicht

Oliver Dumke

Die erste Meldung der 20 Uhr Tagesschau vom 13. Juli 1996 hatte ein für die ARD Nachrichtensendung doch etwas ungewöhnliches Thema: die Loveparade in Berlin. Die Loveparade, der Straßenumzug zwischen Ernst-Reuter-Platz und Brandenburger Tor mit über 75O 0OO Teilnehmern, war an jenem Wochenende in sämtlichen Medien präsent. Das deutlichste Kennzeichen der Loveparade war ihre Musik, elektronische Musik namens Techno. Techno, das kommt von Technologie.Vor wenigen Jahren konnte kaum jemand etwas mit dem Begriff Techno anfangen. Die Musik mit dem extremen Hörerlebnis rief nur Kopfschütteln hervor. Doch nicht zuletzt die über 750 OOO jungen Menschen, die 1996 durch Berlin tanzten, lassen den enormen Stellenwert erahnen, den Techno innerhalb kurzer Zeit in Deutschland erreicht hat.

Vollständiges Arbeistpapier als PDF