Sozialpolitiktheorie unter Globalisierungsdruck?

Rezeptionen des Globalisierungsparadigmas in Theorien nationaler und internationaler Sozialpolitik

von Asngar Kreutzer, Frankfurt, März 2001

Versucht man die veränderten Rahmenbedingungen sozialpolitischer Praxis zu Beginn des 21. Jahrhunderts und damit die Möglichkeiten einer zeitgemäßen sozialpolitischen Theoriebildung auszumachen, wird man auf der unterschiedliche Herausforderungen verwiesen, denen die Sozialpolitik zurzeit ausgesetzt ist. Immer wieder aber wird auf ein soziologisches Pradigma hingewiesen, vor dem als scheinbar unhintergehbarem Hintergrund die Zukunft des Sozialstaats und der Sozialpolitik überhaupt debattiert werden muss: die Globalisierung.

[Das vollständige Arbeitspapier als PDF]