Liebe Leserin, lieber Leser,

die wissenschaftliche und ethische Auseinandersetzung mit den sozialen Problemen, die die kapitalistische Wirtschaft erzeugt, dafür steht das Nell-Breuning-Institut programmatisch. Dem entspricht im Selbstverständnis des Instituts auch, die interdisziplinäre akademische Reflexion in aktuelle Diskurse der politischen Öffentlichkeit und letztlich in die politische Praxis einzubringen.

Dieses Verhältnis zwischen Theorie und Praxis, zwischen Gesellschaftsethik und Gesellschaft, wird anlässlich des 80. Geburtstags des Gründungsdirektors Friedhelm Hengsbach SJ in diesem Jahr Thema einer Fachtagung mit dem Titel "Christliche Sozialethik. Orientierung welcher Praxis?" sein. Dass dies für Friedhelm Hengsbachs Sozialethik kennzeichnend ist, davon zeugt auch sein neuestes Buch. "Was ist los mit dir, Europa?" nimmt die gegenwärtige politische Lage zum Anlass sozialethischer Intervention.

Wie es den WissenschaftlerInnen am NBI praktisch gelingt, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu führen, kann man anhand der Themen soziale Ungleichheit und Armut, Finanzmärkte, Pflege und Alter auch am vorliegenden Newsletter ablesen.     

[Weiterlesen]