Das Rundschreiben „Populorum Progessio“ erschien vor 50 Jahren, zwei Jahre nachdem das 2. Vatikanische Konzil beendet war. Es hat die globalen Herausforderungen beklagt - das Nord-Süd-Gefälle ungleicher Lebensbedingungen, ein Wirtschaftswachstum ohne gesellschaftlichen Ordnungsrahmen, asymmetrische Handelsbeziehungen, Flucht und Migration, fragile Institutionen, und als ein Leitmotiv die mangelnde Solidarität der Industrieländer mit den Entwicklungsländern, deren Schuldenlast und ihr Recht auf Selbstbestimmung und Beteiligung.

[Weiterlesen]