Finanzethik in Zeiten der Finanzmarktkrise

Die Gierdebatten der letzen Monate haben dazu geführt, dass sowohl in den großen Konzernen als auch in den Spitzeninstituten der Finanzwirtschaft die Verunsicherung sehr groß war. Das führt dazu, dass Ethiker Einladungen zu einschlägigen Tagungen und Symposien erhalten, die sie normalerweise so nicht bekommen. Jetzt heißt es, dass sich das Fenster für grundlegendeReformen bereits schließt. Ich hoffe, dass sich das Fenster für kritische Selbstreflexion in den Banken noch nicht schließt. Umso mehr freue ich mich, bei Ihnen eingeladen zu sein, und damit bei einem Institut, das sicher zu einem Segment der deutschen Wirtschaft gehört, in dem es keiner kurzatmigen Gierdebatten bedarf, um den Aspekt „unternehmerische Verantwortung“kennenzulernen und wahrzunehmen. Vielmehr gibt es in diesem Bereich desGenossenschaftswesens immer schon den Versuch, Gewinnziele mit anderen gesellschaftlichen Zielen zu verbinden, vor allen Dingen die Förderung der Mitglieder mit in den Blick zu nehmen.

Zum Weiterlesen