Rezension zur "Einführung in die katholische Soziallehre" von Ernst Leuninger - "Gerechtigkeit schafft Frieden"

Thomas Wagner

Unter dieses programmatische Wort des Propheten Jesaja stellt Ernst Leuninger  sein Arbeitsbuch „Einführung in die katholische Soziallehre“.  Ernst Leuninger,  Limburger Diözesanpriester (geboren 1933) prägte maßgeblich  die Bildungsarbeit im Bistum Limburg im Zuge des Aufbruchs der Würzburger Synode und wirkte lange als Professor für Pastoraltheologie und christliche Gesellschaftsethik an der Pallottiner Hochschule in Vallendar am Rhein. Mit seinem Arbeitsbuch legt er einen erfahrungssatten und umfassend reflektierten Einstieg in die katholische Soziallehre vor. Hier spricht sowohl  ein katholischer Intellektueller auf hohem Niveau als auch ein Bildungspraktiker, der neugierige Christen und Christinnen an die Hand nehmen will und sie in die Schätze eines wertorientierten und abwägenden Handelns einführen will. Ernst Leuninger sortiert sein Arbeitsbuch in vier Lerneinheiten: Die Hoffnung auf Gerechtigkeit, Geschichte der katholischen Soziallehre, Ansätze der Soziallehre und Wege zur Praxis heute. Dabei entwirft er die katholische Soziallehre als offenes System normativer Prinzipien, die immer wieder neu sozialwissenschaftlich zu vermitteln sind. An den Beispielen Arbeitslosigkeit, aktuelle Kriege, internationale Schuldenkrise, Familien im Umbruch buchstabiert er seine Arbeitsweise durch. Besonders eindrücklich und gelungen lesen sich seine Überblicke in die Geschichte der katholischen Soziallehre und die verschiedenen Ansätze in der Soziallehre (Solidarismus, Befreiungstheologie, Sozialpastoral, etc). Hier zeigt sich seine tiefe persönliche Verankerung im christlich-sozialen Denken, stets verknüpft mit kritisch-solidarischem Geist zur römischen Sozialverkündigung. Ernst Leuninger, Priester einer weltoffenen und sozialpolitisch engagierten Kirche legt so ein informatives Einführungsbuch in die katholische Soziallehre vor, dem eine breite Leserschaft zu gönnen ist.  

Ernst Leuninger
Einführung in die katholische Soziallehre. Ein Arbeitsbuch für das Gruppen- und Selbststudium
LIT-Verlag, 472 Seiten, 39,90 EUR
ISBN 3-643-10050-4