Gerechte Arbeit – öko-soziale Umsteuerung – Wahlen zum EU-Parlament

Geschrieben am 06.06.2019
in: Positionen

Auszug aus dem Beitrag:

"Gerechte Arbeitsverhältnisse gibt es nicht in einer kapitalistischen Wirtschaft. Denn Kapitalismus ist nicht bloß ein Funktionssystem mit marktwirtschaftlichem Wettbewerb, elastischer Geldversorgung, Einsatz hochgradiger Technik und überwiegend privatautonomen Unternehmen. Vor allem ein gesellschaftlich einseitiges Machtverhältnis. Denn eine Minderheit, der die Produktionsmittel gehören oder die darüber verfügt, steuert die Wirtschaft im eigenen Interesse und nimmt das Recht in Anspruch, sich den größeren Teil der kollektiv erarbeiteten Wertschöpfung anzueignen. Dagegen hat die Mehrheit der Bevölkerung nur ihr Arbeitsvermögen; sie ist gezwungen, es dem Arbeitgeber zeitweilig zu überlassen, sich einem fremden Willen zu unterwerfen, um den Lebensunterhalt zu sichern."

Der vollständige Beitrag ist hier nachzulesen