Solidarisch, nachhaltig und geschwisterlich! - Jetzt auf Youtube nachsehen.

Geschrieben am 06.10.2022
in: Veranstaltungen


Am Sonntag 08.10. fand von 10-17 Uhr ein wirtschaftsethischer Thementag im Frankfurt Haus am Dom statt (auch hybrid). Unter dem Titel "Katholische Eigentumslehre und Allmende" hat dort Julian Degan vorgetrage. Alle Vorträge in dieser Session zu normativen und theologischen Grundlagen solidarischer, nachhaltiger, geschwisterlicher Ökonomien wurden anschließend von Friedhelm Hengsbach und Ingrid Reidt kommentiert. Das Video der Veranstaltung kann nun auf Youtube angeschaut werden.

Zum Thementag schreibt das Haus am Dom: Das herrschende globale Wirtschaftssystem schädigt den Planeten und mit ihm die Armen und Ausgegrenzten. Wie gestaltet sich ein gerechtes, nachhaltiges und geschwisterliches globales Wirtschaftssystem im Sinne der „integralen Ökologie“ von Papst Franziskus? Wie kann eine solidarisch-nachhaltige Ökonomie aus dem christlichen Glauben und ihrer Sozialethik her begründet werden? Wie ist es möglich, die menschliche Tätigkeit aus der fremdbestimmten Lohnarbeit zu befreien, sodass sie in Solidarität und Kooperation ausgeübt werden kann? Welche Konturen hat eine nachhaltige Wirtschaft im Dienst des Lebens? Welche gelebten und realen Utopien einer solidarisch-nachhaltigen Ökonomie sind aufzeigbar?

Die Veranstaltung findet in Kooperation von Katholische Arbeitnehmerbewegung im Bistum Limburg, Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg und der Leserinitiative Publik-Forum statt.

Informationen zur Teilnahme und dem Programm der Veranstaltung finden Sie hier. Eine hybride Teilnahme ist hier ohne Anmeldung auf Youtube möglich.