Jonas Hagedorn

Dr. rer. pol., Dipl.-Theol., Juniorprofessor für Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität, Bochum

Lebenslauf

  • geboren 1981 in Münster, verheiratet, zwei Kinder
  • 2000: Abitur an der Liebfrauenschule Oldenburg
  • 2000-2001: Zivildienst als sog. "Anderer Dienst im Ausland" in der Diözese Tula (Mexiko)
  • 2002-2009: Studium der Kath. Theologie (Diplom) und der Sozialwissenschaften (Lehramt Sek. II/I) in Münster (Westfälische Wilhelms-Universität), Innsbruck (Leopold-Franzens-Universität) und San Salvador (Jesuitenuniversität UCA "José Simeón Cañas") / Thema der Diplomarbeit: Der Capabilities Approach aus befreiungstheologischer Perspektive. Zur Verständigung zwischen Theologie und politischer Philosophie (Prof. Dr. Dr. Karl Gabriel) / Absolvent des Zusatzstudiums "Diplom für Christliche Sozialwissenschaften"
  • 2003-2004/2006-2008: Studentische Hilfskraft am Institut für Christliche Sozialwissenschaften (Münster)
  • 2004-2008: Alumnus des Cusanuswerks (Grundförderung)
  • 2009: Werkvertrag zum Thema "Ordoliberalismus – Soziale Marktwirtschaft – Katholische Soziallehre" am Institut für Theologie und Sozialethik (TU Darmstadt)
  • 2010-2012: Referendariat in Dortmund (Zweites Staatsexamen / Lehramt Sek. II/I)
  • 2012-2015: Promotionsförderung des Cusanuswerks
  • 2012-2015: Zeitweise Beschäftigung als wissenschaftliche Hilfskraft bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theologie und Sozialethik (TU Darmstadt) und im Exzellenzcluster "Religion und Politik" der WWU Münster
  • 2015-2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theologie und Sozialethik (TU Darmstadt)
  • 2016: Promotion zum Dr. rer. pol.
  • 2019-2020: Hochschuldidaktische Weiterbildung
  • 2016-2022 : Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Oswald von Nell-Breuning-Institut der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt am Main
  • seit 2022: Juniorprofessor für Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität, Bochum

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Soziale Dienstleistungen, insb. Pflege
  • Wohlfahrtsstaatsforschung
  • Freie Wohlfahrtspflege und Wohlfahrtskorporatismus
  • Sozialphilosophien und Gesellschaftstheorien
  • Solidaristische Grundlagen christlicher Sozialethik

Lehrtätigkeiten

  • Kolloquien zu Vorlesungen von Prof. Dr. B. Emunds
  • Seminar: Tragik der „Corona-Triage“. Sozialethische Ansätze zur gerechten Entscheidungsfindung (Lehrauftrag, Goethe-Universität, Frankfurt a.M., WiSe 2020/21)
  • Hauptseminar: "Care-Revolution" – oder keine Zeit mehr für die Sorgearbeit? (Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt a.M., WiSe 2019/20) (evaluiert)
  • (zus. mit Bernhard Emunds und Michael Wolff) Blockveranstaltung: "Leitbilder sozialer Sicherung. Organisationsformen – (Wert-)Semantiken – Konflikte" (Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt a.M., WiSe 2017/18)
  • Referendariat 2010-12 (Lehramt Sek. II/I, Dortmund)

Gremienarbeit

  • Forschungsnetzwerk Osteuropäische Betreuungskräfte (Ev. Hochschule Nürnberg)
  • Kuratorium der Rutilio-Grande-Stiftung (Misereor)
  • Gremien der Hochschule Sankt Georgen, u.a. Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit und internationale Kontakte

Veröffentlichungen

Die Publikationsliste finden Sie hier:

Medienbeiträge

(2021): WDR-„Zeitzeichen“ zu P. Oswald von Nell-Breuning SJ (Interviewausschnitte) / Sendung am 21.08.2021; online abrufbar in der WDR-Mediathek

(2021): Interview mit dem Hessischen Rundfunk / „Der Tag“ zum Thema: Rund um die Uhr – die ausgebeuteten Pflegekräfte / Sendung am 29.06.21; online abrufbar unter den hr2-Podcasts (ab Minute 19:55)

Vorträge

Eine Auswahl der Vorträge finden Sie hier:


 

Forschungsprojekte