Simone Habel

Soziologie MA, Politikwissenschaft BA

Biographie

  • Geboren 1990 in Mosbach, Baden-Württemberg

Arbeits- und Ausbilungszusammenhänge 

  • 2010 Abitur in Freiburg im Breisgau 
  • 2010 – 2014 Studium der Politikwissenschaft und Psychologie an der Universität Heidelberg 
  • 2012 – 2013 Auslandsjahr an der Sciences Po Paris, Frankreich 
  • 2014 – 2015 Praktikum und Honorartätigkeit im Bereich politischer Bildungsarbeit, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin 
  • 2015 – 2019 Studium der Soziologie an der Goethe Universität, Frankfurt am Main; Thema der Masterarbeit: Widerständige Wiederholungen – Judith Butler und Homi K. Bhabha im Vergleich
  • 2017 – Auslandssemester an der Universität Wien, Österreich 
  • 2017 – 2018 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Goethe Universität, Frankfurt am Main 
  • 2017 – 2019 Wissenschaftliche Hilfskraft am Oswald von Nell-Breuning Institut 
  • Seit 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Nell-Breuning Institut

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Care-Arbeit
  • Feministische und postkoloniale Theorien
  • Gender und Queer Studies
  • Politische Theorie
  • Arbeitssoziologie

Veröffentlichungen

  • gemeinsam mit Hagedorn, Jonas (2018): Axel Honneths Anerkennungstheorie revisited. Pflege(erwerbs)arbeit und deren Anerkennung aus sozialethischer Perspektive. Frankfurt a.M.: Nell-Breuning Institut (Frankfurter Arbeitspapiere zur gesellschaftsethischen und sozialwissenschaftlichen Forschung, Nr. 69). Hier abrufbar.